Zum Inhalt springen

Stadtjugendseelsorge trauert um Stadtdechant Wolfgang Picken

Die Stadtjugendseelsorge Bonn trauert um Stadtdechant und Münsterpfarrer Dr. Wolfgang Picken, der am Samstag nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.
Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken +
Datum:
27. Jan. 2024
Von:
Christian Jasper

Sein Anliegen war, dass junge Menschen in der Kirche eine Heimat finden

Verantwortliche stehen vor dem neuen Jugendraum

Die Stadtjugendseelsorge Bonn trauert um Stadtdechant und Münsterpfarrer Dr. Wolfgang Picken, der am Samstag nach einer kurzen, aber hochaggressiven onkologischen Erkrankung verstorben ist. Morgen wäre er 57 Jahre alt geworden. Im Gebet und in Gedanken sind wir bei seiner Familie und bei den vielen Menschen, die sein so plötzlicher Tod sprachlos zurücklässt.

Wolfgang Picken war seit 2019 Münsterpfarrer und Stadtdechant von Bonn. In diese Zeit fiel nicht nur der Abschluss der Generalsanierung des Bonner Münsters, sondern auch der Umzug der Stadtjugendseelsorge von Campanile ins EKKO im ehemaligen Münsterbuchladen. "Es war Stadtdechant Dr. Picken immer ein Anliegen, dass junge Menschen in der Kirche eine Heimat finden. Darum hat er auch den Umzug der Jugendseelsorge in die Stadtmitte mit großem Engagement unterstützt und gefördert", so Stadtjugendseelsorger Christian Jasper. "Auch für die Interessen der katholischen Studentenverbindungen und anderer junger Gruppierungen hatte er immer ein offenes Ohr."

"Mit seinem Tod verlieren wir einen hochengagierten Stadtdechanten und wichtigen Impulsgeber für unsere Stadt ebenso wie einen aufmerksamen Zuhörer und leidenschaftlichen Seelsorger", bedauert der Stadtjugendseelsorger. "Er wusste oft genau, was er wollte, war sicher streitbar, und zugleich doch immer bemüht, gemeinsam nach der besten Lösung zu suchen. Angetrieben hat ihn bei all dem sein Glaube an Gott, der die Liebe ist und der mit uns an seinem Reich bauen will. Nun ist Picken am Ziel seiner Reise angekommen. Sein Tod bleibt ein kaum zu ermessender Verlust."

Am Sonntag, 28. Januar, werden wir in der Jungen Messe um 18 Uhr besonders für Wolfgang Picken beten. Außerdem gibt es in den kommenden Tagen die Gelegenheit zur persönlichen Verabschiedung am Sarg in der Krypta der Basilika.